Home Das Unternehmen Neuigkeiten Materialien Referenzen Bildergalerie Kontakt
Sie befinden sich hier: Das Unternehmen
English Version

Eastern Granit


Die Firma EASTERN GRANIT GMBH wurde im Jahre 1982 von den Inhabern Manfred Schäfer und Agostino Falzi in Deutschland gegründet.

Beide begannen ihre Laufbahn bereits in den 60er Jahren mit der Produktion von Rohplatten, Bodenplatten und Fliesen, sowie Handel und Vermarktung von Grabmalen.

Herr Manfred Schäfer stammt aus dem Dillkreis (Deutschland), eine klassische Gegend
der Grabmalindustrie.
Herr Agostino Falzi stammt aus Verona (Italien), dem Zentrum der italienischen Marmor- u. Granitindustrie.

Durch jahrelange Erfahrung gründete man im Jahre 1982 die Blockhandelsfirma
EASTERN GRANIT GMBH in Greifenstein-Beilstein. Von nun an machte man sich auf die Suche nach immer neuen Materialien aus der ganzen Welt.
Zuerst wurden sie in Indien fündig und kauften die neu entdeckten strukturierten Granite.
Damals wurde alles von dem indischen Mangalore aus verschifft, erinnert sich Herr Schäfer an seine Anfänge als Blockhändler. Nachdem die Blöcke zum Hafen transportiert wurden, musste ein Schiff organisiert werden. Da es noch keine regelmäßigen Schiffsverbindungen von Indien nach Europa gab, war es sehr schwierig eine Verlademöglichkeit zu finden.
Die ersten Ladungen für den deutschen Markt gingen nach Ravenna und Rotterdam.
Das zweite große Ziel des jungen Blockhändlers war Brasilien. Von dort begann Herr Schäfer in 1983 die klassischen grünen und gelben Granite sowie violettfarbene zu importieren. In den 70er Jahren kannte man nur die unifarbenen Granitsorten aus Sardinien, Südafrika und Skandinavien.
Die Blockhändler waren es, die damals neue Materialien nach Deutschland und Italien brachten. Die importierte Rohware wurde in den 80er Jahren vor allem zu Grabsteinen und im exklusiven Innenausbau verarbeitet. Für Fassaden wurden in diesen Jahren unifarbene Materialien bevorzugt.
Obwohl noch niemand an einen Naturstein-Boom dachte, begannen die zunehmenden Importe interessanter Materialien den Markt zu verändern und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch in dem klassischen Marmorland Italien. Der Natursteinmarkt wurde international.

15.000 cbm Rohblöcke in Affi/Verona – Steinbrüche in Brasilien und eine neue Filiale in Polen

1986 gründete Herr Schäfer zusammen mit seinem Partner Herrn Falzi die italienische Schwesterfirma der EASTERN GRANIT GMBH. Die EASTERN GRANIT ITALIA s.r.l. hat ihren Sitz in Affi bei Verona.
Das Lager liegt zentral im Veroneser Natursteingebiet und direkt an der Brennerautobahn – der zentralen europäischen Nord-Süd-Verbindung. Auf einem 80.000 qm großen Areal lagern ständig ca. 15.000 cbm Rohblöcke mit einem Gewicht von ca. 60.000 to aus aller Welt. Dem Lager angeschlossen ist eine neue Sägerei mit einem Verarbeitungsbetrieb. In den Sägereien werden jährlich ca. 700.000 qm Rohplatten und 500.000 qm Fliesen produziert.

Seit Anfang der 90er Jahre wurde in Vitoria/Brasilien eine weitere Tochterfirma namens BRASIL QUARRIES Ltda. gegründet, welche sich ausschließlich mit dem Abbau von Rohblöcken in Brasilien befasst. Zurzeit werden aus vier eigenen Brüchen Materialien für den internationalen Markt abgebaut.
1997 wurde im Zuge der Osterweiterung eine weitere Tochterfirma im Niederschlesischen Striegau, die EASTERN GRANIT POLSKA SP.zo.o gegründet. Auch hier werden Materialien aus der ganzen Welt gelagert. Auch für diese Filiale wurde ein klassischer Standort der granitverarbeitenden Industrie gewählt. Die EASTERN GRANIT POLSKA SP.zo.o beliefert Kunden in ganz Polen von den Lägern in Stettin (Hafen) und Striegau.

Zentrallager für Nordeuropa ist Antwerpen Kai 230/234

Von Antwerpen aus wird die gesamte Logistik betrieben, d.h. alle Schiffe (auch die für Stettin) kommen erst an dem zentralen Punkt Kai 230/234 in Antwerpen an.
Hier lagern ständig ca. 5.000 cbm aus Südafrika, Indien und Brasilien.
Zuständig für die gesamte Organisation von Verkauf sowie der Disposition ist Herr
Karl-Heinz Gebauer.

Die EASTERN GRANIT POLSKA SP.zo.o hat mittlerweile ein neues Grundstück in Striegau erworben von ca. 15.000 qm Fläche. Hier ist ein neues Natursteinzentrum entstanden.

Im Jahre 2005 wurde das Büro von Greifenstein-Beilstein nach Herborn verlegt.



© 2015 Eastern Granit GmbH | Impressum